Durch grüne Landschaften vom Hamburger Hauptbahnhof nach Ahrensburg und zurück.


Unsere Radtour im Juli
Radtour am 19.7.2015

Da wir keine Bahn benutzen treffen wir uns

gegen 10 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof – Ausgang Kirchenallee

(Die Tourleiter tragen die weiße RosaRadeln-Schirmmütze und an einem Fahrrad ist eine selbstgebastelte RosaRadeln-Fahne.)

und fahren von dort aus direkt los. Unser Weg führt uns an der Eilbek und Wandse entlang an der grünen Oase des Botanischen Sondergartens vorbei und weiter nach Rahlstedt.
Durch das Naturschutzgebiet Höltigbaum mit seiner savannen-ähnlichen Landschaft gelangen wir nach dem Überwinden der Anhöhe, auf der ein von weit her sichtbarer Sendeturm steht, nach Ahrensburg. In Tunicis Restaurant Dubrovnik

IMAGE0020.JPG

​in Ahrensburg-Ost sind wir zum Essen angemeldet. Im Ahrensburger Zentrum gibt es ein vorzügliches Eiscafé an dem wir wohl nicht vorbeifahren werden. Selbstverständlich müssen wir noch das Schloss sehen, welches zwar zur Zeit renoviert wird, aber zugänglich ist.
Nach kulinarischem und Kultur geht es wieder in die Natur zum Bredenbeker Teich, danach in den Volksdorfer Wald. Wir folgen dem weißen V auf den Bäumen vom Volksdorfer Wanderweg.
Bei unserem Weg durch grüne Wohngegenden und Wälder, an einem Anglerparadies vorbei, streifen wir Sasel und in Wellingsbüttel den Fasananhain, wo das Haus von Heinz Erhard steht.
An einem Ententeich vorbei, der früher ein Moor war, gelangen wir über wenige Meter an der Bramfelder Chaussee zum Ohlsdorfer Friedhof, den wir bis zum Haupteingang genießen können.
Im Schachcafé am Bahnhof Rübenkamp können wir dann noch eine Kaffee-Pause einlegen. Über ein Kleingartengelände, welches dem Wohnungsbau geopfert werden soll, gelangen wir direkt in den Stadtpark, den wir durchqueren. ‚Runter nach Winterhude, am Fährhaus vorbei, über den Leinpfad radeln wir über den Alsterpark wieder zum Hauptbahnhof.
Wir fahren überwiegend über befahrbare Feld- Wald- Wanderwege und Nebenstrassen und obwohl wir keine Bahn nutzen nur ca. 60 Kilometer.

Wie immer kann jeder der zum Hauptbahnhof kommt, auch mitfahren.

!!!!!!FREUEN!!!!!!!

Von Winsen nach Lüneburg – Sonntag 21. Juni


Liebe Radlerinnen und Radler,

die nächste Fahrradtour der Saison 2015 startet am

Sonntag 21.06.15
9.40 Uhr
Hauptbahnhof Wandelhalle / Ausgang Kirchenallee

Dieter schreibt zu seiner Tour:

Wir treffen uns schon um 9.40 h vor der Wandelhalle am Hbf., denn unser Metronom Richtung Uelzen fährt bereits um 9.54 h ab. Wir steigen in Winsen aus und fahren auf dem Luhe-Radweg nach Süden bis Salzhausen, wo wir unsere Mittagseinkehr haben werden. Von dort geht es weiter über Putensen, Wetzen, Marxen am Berge, Drögennindorf nach Betzendorf und dann nach Heinsen. Von Heinsen geht es entweder direkt durch den Wald nach Kolkhagen und dann an Melbeck vorbei nach Lüneburg, von wo aus wir zurückfahren. Oder, falls der Weg durch den Wald zu sandig ist (werde ich ein paar Tage vorher checken), müssen wir über Barnstedt nach Kolkhagen fahren, was +/- 2 km zusätzlich bedeutet.

Die Tour ist etwa 55 (bzw. 57) km lang. Jeder braucht eine HVV-Fahrradkarte für 3,50 €. Die 9.00h- Gruppenkarte für bis zu 5 Personen kostet 25,50 €. Hier kommt es also darauf an, wie viele Leute auf einer Karte mitfahren.

Wie immer kann jeder mitfahren, der am Treffpunkt erscheint. Ihr erkennt uns an weißer RosaRadeln-Schirmmütze und RosaRadeln-Fahne an einem Rad.