Sonntag, 04.09. Radtour für alle ohne Anmeldung, auch für Nicht-Mitglieder


Hamburg, Ahrensburg, Volksdorf - 2. Teil bis Ohlsdorf

Wer kommt, darf mit!

Die Saison nähert sich ihrem Ende. Da noch ausreichend Plätze frei sind, habe ich mich entschlossen, meine vorletzte Tour in diese Saison für alle, die pünktlich am Treffpunkt erscheinen, freizugeben. Es handelt sich um eine Tour mit Einkehr. Ob ihr beim Essen dabei sein wollt, sagt ihr mir bitte am Treffpunkt.

Treffpunkt: S Bahn Friedrichsberg
Sonntag 04.09. 2022
11:00 Uhr vor dem Ausgang
Joachim trägt gelbe Warnweste mit Gruppen-Logo
Länge: 33 Kilometer bis U-Bahn Volksdorf, 48 Kilometer bis U/S- Bahn Ohlsdorf.
Tempo: ca. 15km/h Durchschnittsgeschwindigkeit

Vom Bahnhof aus sind es nur wenige Meter zur Eilbek bzw. Wandse. Unser Weg führt uns an der Wandse entlang und der grünen Oase des Botanischen Sondergartens vorbei und weiter nach Rahlstedt.
Durch das Naturschutzgebiet Höltigbaum mit seiner Savannen-ähnlichen Landschaft gelangen wir nach dem Überwinden der Anhöhe, auf der ein von weit her sichtbarer Sendeturm steht, nach Ahrensburg.
In Tunicis Restaurant Dubrovnik in Ahrensburg-Ost mit anatolischer Küche sind wirzum Essen angemeldet.
Im Ahrensburger Zentrum gibt es ein vorzügliches Eiscafé an dem wir wohl nicht vorbei fahren werden. Selbstverständlich müssen wir auch noch noch das Schloss sehen.
Nach kulinarischem und Kultur geht es wieder in die Natur zum Bredenbeker Teich, danach durch den Wald ins Zentrum von Volksdorf. An der U-Bahn-Station endet die Tour nach 33 Kilometern. Ihr wollt noch weiter? Kein Problem.


2. Teil : Wir fahren nach Ohlsdorf.

Wenige hundert Meter vom Bahnhof entfernt besuchen wir die Volksdorfer Teichwiesen und folgen danach dem weißen V auf den Bäumen vom Volksdorfer Wanderweg.
Bei unserem Weg durch grüne Wohngegenden und Wälder, an einem Anglerpardies vorbei, streifen wir Sasel und Wellingsbüttel .
An einem Ententeich vorbei, der früher ein Moor war, auf dem ich als Kind Schlittschuhlaufen gelernt habe, gelangen wir zum Ohlsdorfer Friedhof, den wir durchqueren. Alternative Route über Bramfelder See, Steilshoop am jüdischen Friefhof Ohlsdorf vorbei. An dem U- und S-Bahnhof endet dann wieder die Tour nach 48 Kilometern (Route Bramfelder See). Die Strecke über den Friedhof wird ählich lang sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s