Keine Touren, warten auf Weihnachten. Ich erzähl was.


Danke Thomas-Keller

Bierdeckel, so viele Bierdeckel hatte ich drucken lassen, damit Queer Radeln bekannt wird. Dann kam die Pandemie und alles hatte zu.

Es durfte wieder geöffnet werden. Ich gehe in meine Stammkneipe, die sich Gaybar nennt: ‚So etwas lege ich nicht aus.‘

Ich schenke sie zusammen mit anderen Giveaways den Neumitgliedern, die an Touren teilnehmen. Immer noch zu viele Bierdeckel. Dann bin ich mal wieder im Thomas-Keller, eine Kellerbar gegründet als Schwulenbar mit schwulem Seniorchef und Hetero Juniorchef. Das Publikum ist bunt wie unsere Radgruppe. Keine Probleme mit den Bierdeckeln. Alle, die ich vorbei gebracht hatte, wurden einfach benutzt.

Danke Helmut und Mathias

Mehr zum Thomas-Keller: https://de.restaurantguru.com/Thomaskeller-Hamburg, https://hamburg.gaycities.com/bars/301317-thomaskeller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s